Einblatt in einem Topf vor hellem Hintergrund
So sehen die Blätter und Blüten im Normalfall aus

Braune Blätter, Blüten und Spitzen bei einem Einblatt. Wir zeigen Ursachen und Lösungen auf.

Wenn dein Einblatt, welches auch unter dem Namen Spathiphyllum, Scheidenblatt oder Fridenslilie bekannt ist braune Spitzen, Blüten oder Blätter bekommt, bist du hier genau richtig.

Braune Spitzen, Blüten oder braune Blätter?

Braune Spitzen haben andere Ursachen als braune, matschige Blätter. Wenn nur die Blüten braun werden, hat das auch andere mögliche Ursachen. Sehe dir also deine Pflanze einmal genau an und stelle fest, ob das Blatt von der Blattspitze an braun wird, die Blüten braun werden oder ob sich das ganze Blatt gleichmäßig verfärbt. Die dritte Möglichkeit ist, dass du mehrere kleine braune Flecken auf dem Blatt vorfindest.

Ursachen und Lösungen für braune SpitzenUrsachen und Lösungen für braune Blätter
Ursachen und Lösungen für braune Flecken
Ursachen und Lösungen für braune Blüten

Mögliche Ursachen für braune Spitzen und was du dagegen tun kannst

Zu trockene Luft
Die wahrscheinlichste Ursache für braune Blattspitzen oder Blätter die von der Spitzer her braun werden ist zu trockene Luft. Bedenke, dass der natürliche Ursprung des Einblatts die Tropen sind, wo eine Luftfeuchtigkeit von über 80% normal ist. Eine so hohe Luftfeuchtigkeit ist für die Wohnung natürlich nicht zu empfehlen. Besonders ist die Luft für die Pflanze, wenn einer der folgenden Fälle zutrifft:

Um deine Pflanze in diesem Fall wieder zum prächtigen Grün zu bekommen, schneide die braunen Blätter ab und besprühe die Pflanze ca. 2 Mal pro Woche mit Wasser. Alternativ kannst du auch einen neuen Standort für die Pflanze suchen, an dem eine höhere Luftfeuchtigkeit herrscht. Geeignet wäre hierfür beispielsweise das Badezimmer oder die Küche.

Zu viel Sonne
Zu viel und insbesondere direktes Sonnenlicht kann ebenfalls dazu führen, dass das Einblatt braune Spitzen bekommt. Das ist die Pflane auf Grund ihres natürlichen Vorkommens im Schatten der Bäume in den Tropen nicht gewohnt. Auch in diesem Fall solltest du die verbrannten Stellen entfernen und einen etwas schattigeren Standort für das Einblatt finden.

Mögliche Ursachen für braune Blätter und was du dagegen tun kannst

Wassermangel
Eine beinahe ebenso häufige Ursache ist eine fehlende oder mangelnde Wasserversorgung des Einblattes. Hierbei werden die Blätter komplett trocken und spröde. Schneide die vertrockneten Blätter soweit unten wie möglich ab und gieße das Einblatt von nun an regelmäßiger. Auch wenn keine grünen Blätter mehr vorhanden sein sollten, hast du gute Chancen, dass sich die Pflanze nochmal erholt.

Überwässerung
Auch bei übermäßigem Gießen werden die Blätter braun. Jedoch sind sie in diesem Fall nicht trocken und brüchig, sondern eher schlapp und matschig. Dies ist eine Folge von Wurzelfäulnis, die dann auftritt, wenn sich Wasser am Boden des Topfes über mehrere Tage gestaut hat. In diesem Fall sind deine Chancen, die Pflanze zu retten leider nicht so gut. Du kannst sie aber umtopfen, verfaulte Wurzelteile entfernen und in Zukunft weniger gießen. Durch einen Topf mit Ablauf kannst du sicher gehen, dass sich nicht wieder Wasser am Boden des Topfes staut.

Mögliche Ursachen für braune Flecken auf den Blättern eines Einblattes und was du dagegen tun kannst

Schädlinge
Für braune Flecken sind häufig Schädlinge oder Krankheiten der Pflanze verantwortlich. Am häufigsten ist das Einblatt von Wollläusen oder Blattläusen befallen. In diesem Fall solltest du die Pflanze schnellstmöglich von anderen Pflanzen isolieren, um zu verhindern, dass sich die Schädlinge weiter auf andere Pflanzen ausbreiten. Jetzt kannst du mit Pflanzenschutzmitteln gegen den Befall vorgehen. Ein bewährtes Hausmittel gegen Blattläuse und Wollläuse ist eine Mischung aus Seife, lauwarmen Wasser und Spiritus, mit der du die betroffenen Stellen einsprühen kannst.


Ursachen und Lösungen für braune Blüten

Mögliche Ursachen für braune Blüten und was du dagegen tun kannst

Blütedauer:
Am wahrscheinlichsten ist, dass die Blütedauer des Einblatts vorüber ist. diese beträgt nur einige Wochen. Im laufe der Zeit bilden sich bei richtiger Pflege immer neue Blüten.

Blütezeit:
Die Blütezeit des Einblatts reicht vom Frühjahr bis zum Herbst. Wenn Die Pflanze im beheizten Zimmer steht, kann sie auch im Winter blühen. Es ist außerdem möglich, dass die Pflanze mehrere Male im Jahr blüht.

Falsche Pflege:
Ein Nährstoffmangel durch fehlende Erde oder Düngung ist ebenfalls möglich. Achte darauf, dass dein Einblatt über ausreichend Nährstoffe verfügen, damit es Blüht. Ich habe hier einen Dünger auf Amazon verlinkt, falls du einen benötigst.😉
Auf Amazon ansehen*

Umtopfen:
Nach dem Umtopfen muss sich die Pflanze in der Regel immer erstmal an die neuen Bedingungen anpassen. Wenn die Pflanze in der Zeit blüht wird die Blüte häufig braun.


Hey Du,

Wir hoffen, wir konnten deine Fragen mit diesem Beitrag beantworten und dir weiterhelfen.
Wenn du uns auch weiterhelfen möchstest, lasse doch eine Bewertung da oder schau mal bei unserem Pinterest-Account vorbei. Hier kommen laufend tolle DIY-Anleitungen rund um das Thema Pflanzen.

Pinterst Icon Zum Pinterest-Account

War der Beitrag hilfreich?

Durchschnittliche Bewertung: 3.8 von 5 Sternen bei 43 Bewertungen.



Weitere Beiträge zu dem Thema:


Platz für Kommentare, Fragen, Lob & Tadel:


Kommentare: