Ursprünglicher Ort der Aloe Vera in der Wüste
Ursprünglicher Ort der Aloe Vera in der Wüste

Aloe Vera Erde - Welche bevorzugt die Pflanze?

Die Echte Aloe ( Aloe Vera ) ist eine Sukkulente auf Grund ihrer Herkunft nährstoffarme Erde gewöhnt. Diese liegt auf den arabischen Halbinseln, welche Trockentropen sind. Es empfiehlt sich, die dortige Erde auch für die Aloe Vera in der heimischen Wohnung nachzustellen.

Aloe Vera Erde - Eine Zusammenfassung für Eilige.

Welche Erde ist für Aloe Vera die richtige?

Die richtige Erde für eine Aloe Vera ist Sukkulenten Erde, wie sie auch für andere Kakteen oder kaktusähnliche Pflanzen verwendet wird.

Wie sollte die Erde zusammengesetzt sein?

Um sowohl eine gute Wasserdurchlässigkeit, als auch den Nährstoff des Substrates sicherzustellen empfiehlt sich folgendes Gemisch:

Welche Erde sollte nicht für eine Aloe Vera verwendet werden?

Ein zu großer Torfanteil der Erde sollte vermieden werden. Dieser lässt das Wasser nicht schnell genug abfließen und es kann zu Staunässe kommen, welche den Wurzeln der Aloe Vera schadet.

Was gibt es bezüglich des Substrates zusätzlich zu beachten?

Abhängig von der von dir gewählten Erde musst du deine Aloe Vera Pflanze später etwas häufiger gießen, wenn ein sandigeres Substrat verwendet wurde, da es nicht so gut Wasser speichern kann. Ebenso musst du die Pflanze mit etwas mehr Nährstoffen versorgen. Ist das Substrat eher torfhaltig und enthält weniger Sand besteht die Gefahr der Staunässe und nachfolgender Wurzelfäulnis. Dafür hat die Pflanze ausreichend Nährstoffe zur Verfügung.

So wird die Erde für eine Aloe Vera richtig zusammengestellt.

Bei der Zusammenstellung des richtigen Substrats für eine Zimmerpflanze gibt es im wesentlichen 3 Punkte zu beachten. Der erste Bereich ist der Nährstoffgehalt des Bodens und die Ansprüche der Pflanze. Ebenso wichtig ist aber auch die Wasserdurchlässigkeit des Substrates sowie die Empfindlichkeit des Gewächses im Bezug auf Staunässe. Bei größeren Zimmerpflanzen kommt ein dritter Punkt hinzu. Dieser ist der Halt des Substrates. Die Aloe Vera benötigt nicht besonders viele Nährstoffe und ist empfindlich gegen Staunässe. Aus diesem Grund bietet sich eine Mischung aus den 3 folgenden Komponenten an:

Mit diesen Tricks lässt sich die Wasserduchlässigkeit des Substrates verbessern

Das Größte Problem bei der Haltung einer Aloe Vera in einem Topf beispielsweise als Zimmerpflanze ist die Entstehung von Staunässe. Um diese zu verhindern, ist es wichtig, dass die Erde im Topf eine ausreichende Wasserdurchlässigkeit besitzt. Ebenso ist ein Topf mit einem Loch im Boden zusammen mit einem Unterteller zu empfehlen. So kann überschüssiges Wasser immer problemlos abfließen. Eine weitere bewährte Methode ist es, in den Boden des Topfes unter die Erde Tonscherben oder Kieselsteine einzufüllen. Dies verhindert, dass die weiter oben liegenden Wurzeln der Pflanze im Wasser stehen und das Faulen beginnen.


Hey Du,

Wir hoffen, wir konnten deine Fragen mit diesem Beitrag beantworten und dir weiterhelfen.
Wenn du uns auch weiterhelfen möchstest, lasse doch eine Bewertung da oder schau mal bei unserem Pinterest-Account vorbei. Hier kommen laufend tolle DIY-Anleitungen rund um das Thema Pflanzen.

Pinterst Icon Zum Pinterest-Account

War der Beitrag hilfreich?

Durchschnittliche Bewertung: 3.8 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen.



Weitere Beiträge zu dem Thema:


Platz für Kommentare, Fragen, Lob & Tadel:


Kommentare: